search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Packliste für deinen Wanderurlaub

Wandern im Urlaub oder Alltag oder macht einfach Spaß! Damit du gut gerüstet bist für deine nächste Wandertour, findest du hier meine vollständige Packliste zum Wandern.
Wandern

Die Angaben in dieser Packliste sind für 3 Tage gedacht.

Packliste für:
  • Erwachsene
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Kleinkinder
  • Babys

Wandern ist eine tolle Art, Natur und Landschaft zu genießen und dabei richtig abzuschalten. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Tageswanderung vor der eigenen Haustür oder um eine mehrtägige Wanderung im Urlaub geht. Und es ist nicht nur etwas für Erwachsene. Wandern kann man mit der ganzen Familie, inklusive Baby und Hund ☺️.

In Deutschland waren wir schon in einigen klassischen Wandergebieten, wie dem Sauerland, der Eifel, dem Harz oder dem Allgäu unterwegs. Und natürlich auch direkt bei uns vor der Haustür im Münsterland. Zum Beispiel auf dem Hermannsweg. Aber auch im Ausland im Urlaub gehören Wanderungen für uns einfach dazu, um mehr zu entdecken.

Natürlich stellt eine Wanderung gewissen Ansprüche an das Gepäck. Der Rucksack darf nicht zu schwer sein, aber etwas Wichtiges vergessen möchte man auch nicht. Damit du gut gerüstet bist, findest du hier meine Packliste für Wandertouren.

Beim Wandern spielt das Gewicht des Gepäcks eine wichtige Rolle. Tipps findet ihr im Artikel „Gewicht sparen, clever packen – leichtgewichtig unterwegs auf Reisen“.

Wandern mit Kindern

Wandern mit Kindern
Wandern im Algäu

Wanderungen kann man problemlos mit der ganzen Familie machen. Natürlich muss man sich den jüngsten Wanderteilnehmern anpassen. Wenn ihr also mit Kindern oder sogar mit Kleinkindern und Babys unterwegs seid, müsst ihr die Wanderung dementsprechend planen. Kinder halten nicht so lange durch wie Erwachsene und schaffen keine schwierigen Klettersteige.

Für Erwachsene heißt es vielleicht Kilometer machen und möglichst viel sehen. Kinder finden aber auf jedem Meter etwas neues spannendes. Man darf sich also wirklich nicht zu viel vornehmen. Und ihr mögt noch so viel Sport treiben, ein Kind möchtet ihr nicht viele Kilometer tragen müssen.

Ich finde es schön, wenn man die Kleinen möglichst viel in die Wanderung miteinbezieht. Das heißt bspw., dass jedes Kind seinen eigenen (kleinen) Rucksack bekommt und darin einen Teil tragen darf. Am besten eigene Dinge und etwas für die Gruppe. Natürlich darf dieser Rucksack nicht zu schwer sein.

Wandern Babys und Kleinkindern

Bei Wanderungen mit Babys und Kleinkindern gilt natürlich das Gleiche, wie bei Wanderungen mit Kindern generell. Hier habt ihr aber häufig noch die Möglichkeit, für die Kleinen entsprechende Tragemöglichkeiten mitzunehmen. Das bedingt aber ggf., dass ein Erwachsener keinen oder nur einen kleineren Rucksack mitnehmen kann.

Wir haben unsere Tochter schon früh mit auf Wanderungen genommen und wenn man sich nicht zu viel vornimmt, können das ganz tolle Erlebnisse sein.

Wer noch mehr zu unseren Erfahrungen lesen möchte, der wird in Marens Bericht „Wandern mit Babys und Kleinkindern – langsam, aber schön!“ fündig.

Der Wanderrucksack

Der Wanderrucksack spielt eine ganz wichtige Rolle. Schließlich tragt ihr diesen stets mit euch herum und müsst darin all euer Gepäck verstauen.

Mit der richtigen Größe fängt es an.

  • Die muss zu eurer Tour passen: Eine Tageswanderung erfordert keinen so großen Rucksack, wie eine Mehrtageswanderung.
  • Auch muss die Größe des Wanderrucksacks zu eurer Statur passen.
  • Grundsätzlich gilt: Ihr werdet jede Rucksackgröße voll bekommen. Packt daher achtsam und nehmt nicht zu viel mit, dann ärgert ihr euch bei der Wanderung nicht über einen zu schweren Rucksack.

Ihr müsst euer Gepäck im Rucksack sicher, zum Beispiel vor Regen geschützt, verstauen können. In der Regel bietet sich ein separater Regenüberzug an. Die gibt es in vielen Größen und sind häufig beim Rucksack schon dabei.

Außerdem solltest du alles im Rucksack möglichst gut erreichen können. Vor allem die Dinge, die man während der Wanderung benötigt. Dafür ist es optimal, wenn der Rucksack mit entsprechenden Fächern – außen wie innen – ausgestattet ist.

Für Kinder gibt es je nach Alter tolle „Transportmöglichkeiten“. Kraxe, Manduca oder Tragetuch sind einige davon, die wir zu Hause haben. Achtet hier vor allem auf guten Sonnen- bzw. allgemein Wetterschutz.

Kleidung

Tendenziell packt man zu viel ein. Das ist natürlich insbesondere auf Wanderungen nicht optimal. Überlegt, welche Kleidungsstücke ihr sinnvoll kombinieren könnt. Zum Beispiel nach dem Zwiebelprinzip.

Abhängig vom Wetter, müsst ihr mal mehr, mal weniger einpacken. Bei Wandertouren im Hochsommer sieht es ganz anders aus, als wenn ihr euch im Herbst oder nahenden Winter quasi für jedes Wetter ausrüsten müsst.

  • 3 Unterhosen, Shorts 🚹
  • 3 Unterhosen 🚺
  • 2 BHs 🚺
  • 2 Bodies (langarm)❄️

    Wolle-Seide-Bodys sind klasse.

  • 2 Bodies (ohne Arm) ☀️
  • Strampler
  • 3 Socken, Strümpfe
  • 2 Stoppersocken
  • 2 kurze Socken ☀️
  • 2 Strumpfhosen 🚺 ❄️
  • 2 Strumpfhosen
  • 3 T-Shirts/Tops
  • 1 Longsleeve ❄️
  • 1 Pullover ❄️
  • 1 Fleece-Pullover oder -Jacke ❄️
  • 1 Schlafanzug, Pyjama
  • 1 Schlafsack ❄️ ☀️

    Je nach Wetter dünner oder dicker. Alternativ (bei älteren Kindern) eine Decke und ein flaches Kopfkissen.

  • Gürtel
  • 1 Sonnenhut🕶
  • 1 Schal, Halstuch ❄️
  • 1 Mütze ❄️
  • 2 Mützen
  • Handschuhe ❄️
  • 1 Trekkinghose

    Praktisch ist eine Trekkinghose mit Zip-off, also bei der man die Hose ab den Knien abtrennen kann. Ich finde die G1000 Hosen von Fjällräven klasse. Haben ihren Preis. Sind aber funktional, sehen ganz gut aus für Trekkinghosen und die Firmenphilosphie gefällt mir ebenfalls.

  • 1 kurze Trekkinghose☀️

    Wenn ihr keine lange Trekkinghose mit Zip-Off habt, dann braucht ihr entsprechend separate kurze Hosen.

  • 1 Bandana, Multifunktionstuch (Buff)

    Die Dinger sind einfach nur praktisch. Als Kopftuch, Halstuch, Schweißband ? …

  • 3 Wandersocken

    Braucht ihr natürlich nur, wenn ihr auch wirklich wandern geht und das über entsprechend viele Tage.

  • Basecap, Hut
  • Regenhose ☔️

    ggf. gefüttert

  • 1 Jacke

    Am besten gleich Wasserdicht und atmungsaktiv. Ansonsten bei regnerischen Aussichten eine Regenjacke oder einen Regenponcho einpacken.
    Ich wähle meine Jacke auch immer sehr dünn und kleide mich nach dem Zwiebelprinzip.

  • 1 Gamaschen

    Je nach Wanderung können die ganz hilfreich sein.

Schuhe

Das wichtigste Schuhwerk beim Wandern sind…? Na klar, die Wanderschuhe. Vielleicht habt ihr ja schon euer Lieblingspaar gefunden ansonsten kann ich nur empfehlen, dass ihr euch viel Zeit bei der Auswahl lasst, um den passenden Schuh zum Wandern zu finden.

Ein paar Tipps zur Auswahl findet ihr in meinem Erfahrungsbericht zum Meindl Borneo 2.

Da ich auch auf Wanderungen nicht die ganze Zeit im Wanderschuh laufen möchte, habe ich für die Zeiten nach der Wanderung meist noch Sportschuhe oder, abhängig von den Temperaturen, einfach nur Flip Flops mit.

  • Wanderschuhe

    Ich liebe meine Meindl Borneo 2 GTX (Kategorie B, gibt es auch für Damen). Aber bei Wanderschuhen ist es einfach wichtig, dass hier jeder seinen Lieblingsschuh findet und ausreichend testet.

  • Sportschuhe
  • Flip Flops ☀️

Hygiene und Waschen

Die Hygiene soll im Wanderurlaub natürlich nicht zu kurz kommen. Hier könnt ihr vor allem durch gemeinsames Packen viel Gewicht sparen. Seid ihr zu mehreren unterwegs, muss nun wirklich nicht jeder ein Shampoo oder eine Zahncreme dabei haben.

  • Kulturbeutel

    Idealerweise zum Aufhängen.

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Shampoo

    ggf. 2 in 1

  • Deo
  • Rasierzeug

    Rasierer, Rasiergel, Rasierklingen, Bartschneider, Haarschneider…

  • Parfum

    Ich nehme  immer ein kleines Abfüllfläschchen mit Zersteuber mit. Dort passen 5 ml rein und das reicht.

  • Gesichtscreme für Kinder
  • Kamm, Bürste 🚺
  • Haarspangen, -gummis 🚺
  • Nagelschere oder -knipser
  • Pinzette
  • Taschentücher
  • Tampons, Binden 🚺
  • Verhütungsmittel

    Pille, Kondome…

  • Moltontuch
  • 15 Windeln
  • Feuchttücher
  • 2 Waschlappen
  • 1 Wickelunterlage für unterwegs

    Ein großes Moltontuch funktioniert auch gut.

  • großes Handtuch

    Praktisch sind Reisehandtücher, die wenig Gewicht haben und schnell trocknend. Meins ist 120 x 90 cm groß.

  • kleines Handtuch

    Ebenfalls leicht und schnell trocknend. Meins ist 90 x 60 cm groß.

Kosmetik

  • Kosmetik 🚺

    Puder, Mascara, Lippenstift, Rouge

    Makeup, Concealer, Abdeckstift, Kajal, Augenbrauenstift, Wimpernzange

Gesundheit

Auch hier gilt: Wer teilt, packt clever. Bei kleinen Wandergruppen, reicht ein Erste-Hilfe-Set. Und auch andere Medikamente oder ähnliches können gut geteilt werden.

Bei der genauen Auswahl ist es wichtig, dass ihr ein paar Infos zur Wanderregion sammelt. In Asien oder Afrika seid ihr bspw. gut beraten, nach dem Vorkommen von Malaria zu fragen.

  • persönliche Medikamente und Crems

    Zum Beispiel Allergiemittel.

  • Schmerzmittel

    Gegen Kopfschmerzen und allgemeine Schmerzen.

  • Sonnenceme 🕶

    Achtet auf den passenden (hohen) Lichtschutzfaktor! Im Hochgebirge 50+

  • Vitamin D
  • Tape

    Leukotape ist super und klebt im Zweifelsfall auch andere Dinge ?

  • leichte Kortisoncreme
  • Durchfallmedikamente

    Zum Beispiel Imodium akut oder Lopedium.

  • Elektrolytpulver o. ä.

    Bei stärkerem Flüssigkeitsverlust durch bspw. Durchfall, z. B. Elotrans.

  • Wundsalbe

    Z. B. Bepanthen, antiseptisch.

  • Reisetabletten

    Wer Probleme mit Reisekrankheit hat.

  • Fiebermedikament
  • Gegen Zahnschmerzen
  • Nasentropfen (Salzlösung)
  • Nasentropfen (mit Wirkstoff)
  • Durchfallmedikamente für Kinder
  • Fiebermedikament
  • Fieberthermometer
  • Diclofenac o. ä.

Dokumente

Auch bei Wanderungen solltet ihr die wichtigsten Dokumente und Papiere dabei haben.

Wanderkarten gibt es natürlich mittlerweile auf dem Smartphone oder GPS-Gerät. Aber wenn der Akku leer ist, freut man sich manchmal über ein Backup ☺️.

Prüft bei den Übernachtungen, ob ihr spezielle Mitgliedschaften benötigt, zum Beispiel im DJH (Deutsches Jugendherbergswerk) oder im DAV (Deutscher Alpenverein).

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Telefonnummern und Adressen
  • Portemonnaie

    Wer ein ganz kleines Portemonnaie sucht, wird vielleicht wie ich mit dem Elephant E8 Wallet glücklich. Ich nutze das mittlerweile nur noch.

  • Kreditkarte + PIN

    Achtet auf die Bestimmungen. Nicht mit allen Karten kann man kostenlos im Ausland abheben und/oder zahlen.

  • EC-Karte + PIN

    Ggf. noch die TAN-Listen oder der TAN-Generator.

  • Bargeld

    Ggf. in entsprechender Fremdwährung.

  • Auslandskrankenversicherung

    Man sollte im Reiseland einen entsprechenden Versicherungsschutz haben. Der sollte ggf. spezielle Leistungen beinhalten. In den Bergen zum Beispiel eine Bergrettung.

  • sonstige Versicherungsunterlagen

    Z. B. Kfz-Versicherung

  • Impfpass

    Abhängig vom Reiseland. Prüft vor allem bei Fernreisen, ob ihr ggf. spezielle Impfungen benötigt.

  • Führerschein

    Ggf. ein internationaler Führerschein.

  • Tickets, Reservierungsunterlagen, Voucher o. ä.

    Für Flüge, Züge, Mietwagen, Hotels, Hostels, etc. Plus ggf. notwendige Karten (Bahncard o. ä.).

  • Kopien wichtiger Dokumente
  • Wanderkarten
  • Passbilder
  • Visumsunterlagen

    Falls erforderlich

Foto und Video

Beim Fotoequipment kann man sich ebenfalls sehr gut das Gewicht teilen. Außerdem ist selten jeder Wanderer in eurer Gruppe auch ein begnadeter Fotograf.

  • Digitalkamera

    Ich schleppe häufig meine Kompaktkamera (Canon G15) und meine Spiegelreflex (Nikon D70) mit.

  • Ladegerät
  • Akku und Ersatzakkus
  • Kameratasche
  • Computer-Kabel

    Falls man Bilder und Videos schon vor Ort austauschen oder sichern möchte.

  • Tripod

    Einfach nur praktisch die Dinger.

  • Sonstiges Kamerazubehör

    Z. B. Blitz, Wechselobjektive, Linsen…

  • Video-/Actionkamera

    Z. B. GoPro. Ladegerät nicht vergessen.

  • Befestigungen

    Je nach Aktivität gibt es für die verschiedenen Actionkameras diverses nützliches Zubehör.

Technik

So ganz romantisch ist Wandern heutzutage dann doch nicht mehr. Aber das ist vielleicht gar nicht schlimm. So ein wenig Technik erleichtert einem das Leben ja auch.

  • Handy, Smartphone

    Ohne SIM-Lock

  • Handy-Ladegerät
  • USB-Kabel

    Für die verschiedenen Geräte (Mini-, Micro-USB etc.). Hier gibt es praktische Adapter *, dann spart man wieder etwas Platz.

  • USB-Zusatzakku

    Einfach praktisch, wenn mal keine Steckdose zur Hand ist.

  • Ersatzbatterien
  • Stromadapter

    Kann ggf. notwendig sein.

  • eReader

    Man kann natürlich auch einfach Bücher mitnehmen, aber die sind halt schwer ?

  • Stromadapter

    Kann ggf. notwendig sein.

  • GPS-Gerät

    Falls ihr so etwas besitzt, sonst einfach normale Wanderkarten.

Sonstiges

  • Sonnenbrille und Etui 🕶

    Mit gutem UV-Schutz: UVA, UVB, UVC, Blaulicht. Bruchsicher. Anti-Beschlagbeschichtung. Gutes Sichtfeld.

  • Stifte
  • Armbanduhr
  • Hausschlüssel
  • Nähzeug

    Nichts großes. Einfach nur eine Nadel und eine Rolle stabiler Faden würde schon reichen, um die meisten Löcher notdürftig zu flicken.

  • Spucktuch
  • Schnuller
  • Reisebett

    Falls es vor Ort keins gibt.

  • Trekkingrucksack

    Nicht zu groß, sonst packt man nur unnötige Dinge ein.

  • Rucksack-Regenüberzug☔️

    Für jeden Rucksack den ihr dabei habt.

  • Kompressionsbeutel

    Die sind super. Schaffen nicht nur platz, sondern schützen Kleidung o. ä. auch noch vor Nässe.

  • Jutebeutel

    Oder etwas Ähnliches. Lässt sich klein verstauen und ist zum Einkaufen etc. praktisch.

  • Taschenmesser

    Ggf. auch einfaches Basiswerkzeug.

  • Feuerzeug
  • Gaffer-Klebeband

    Man kann sich davon einfach etwas auf ein Stück Plastik aufwickeln.

  • Kabelbinder
  • Sekundenkleber
  • Wiederverschließbare Beutel
  • Reisewaschmittel
  • Trinkblase

    Beim Sport sollte man immer ausreichend trinken. Eine Trinkblase im Rucksack ist einfach genial dafür.

  • Trinkflasche
  • Müllsäcke

    Kann man als zusätzlichen Regenschutz im Rucksack oder eben für Müll nutzen.

  • Teleskopstöcke

    Die können bei schwierigeren Wanderungen eine super Hilfe sein. Vor allem beim Abstieg entlasten sie die Gelenke.

  • Kartenspiel

    Oder andere „kompakte“ Gesellschaftsspiele.

Proviant

Was ihr an Proviant mitnehmt, hängt stark davon ab, wo ihr wandern geht und was ihr genau macht.

  • Gibt es unterwegs Verpflegungsstellen?
  • Seid ihr mehrere Tage autark unterwegs?
  • Wie stark körperlich fordernd ist eure Wanderung?
  • Ausreichend viel (Wasser!) zu trinken

    Ich nutze dafür immer gerne eine Trinkblase im Rucksack mit Schlauchsystem und ggf. zusätzlich eine Trinkflasche. Ohne Essen kommt man jedenfalls locker etwas länger aus, aber durstig möchte ich nicht wandern.

  • 1-2 Energieriegel

    pro Tag

  • Kekse und Schokolade

    Kann man immer gebrauchen und heben die Laune ?.

  • Lutschbonbons
  • etwas Obst
  • ein paar belegte Brote
  • Gemüsesticks

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.