search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Gartengeräte für den Balkon, die man als Hobbygärtner unbedingt braucht

Wer keinen Garten, sondern einen Balkon hat, muss noch lange nicht auf die Hobbygärtnerei verzichten. Hier bieten sich viele Möglichkeiten und dafür sind nur wenige Gartengeräte notwendig.
Gartengeräte

Ein eigener Garten ist insbesondere in der Stadt eine Seltenheit. Wer in einer Wohnung lebt und aber einen Balkon sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen. Mit wenig Aufwand kann man aus einem Balkon mit schönen Pflanzen und Blumen eine grüne Oase machen.

Was kann man auf einem Balkon alles anpflanzen?

Der Teufel steckt hier natürlich im Detail.

  • Wie groß ist euer Balkon? Wer eine Dachterrasse besitzt, hat allein von der Fläche her ganz andere Möglichkeiten, als jemand, der gerade einmal Platz für eine Kiste Wasser hat.
  • In welche Himmelsrichtung liegt euer Balkon? Insbesondere der Lichteinfall ist ein limitierender Faktor für viele Pflanzen.
  • Ist euer Balkon überdacht? Wenn ja, kann das insbesondere in den kälteren Monaten ein Vorteil für empfindliche Pflanzen sein.

Grundsätzlich könnt ihr auf dem Balkon alles anpflanzen, was sich in Blumenkübeln oder kleinen Hochbeeten wohl fühlt. Auch bestimmtes Gemüse und Obst kann man problemlos auf dem eigenen Balkon anbauen.

Welche Gartengeräte braucht man auf einem Balkon?

Es gibt natürlich auch für die Arbeit auf dem Balkon unzählige Geräte. Man kommt aber schon mit einer sehr kleinen Auswahl ziemlich weit.

Je nachdem, was ihr auf eurem Balkon alles anpflanzen möchtet und wie regelmäßig ihr die Pflanzen und Blumen pflegt, könnt ihr sogar auch mit weniger auskommen. Aber als Hobbygärtner ist das hier das Minimum.

Schon mit dieser kleinen Ausstattung könnt die wesentlichen Arbeiten auf einem Balkon ausführen:

  • An- und Umpflanzarbeiten,
  • Erde lockern,
  • Blumen, Kräuter und kleine Äste beschneiden,
  • die Pflanzen gießen,
  • euren Balkon sauber halten
  • und vieles mehr.

Weiteres Zubehör

Natürlich kann man endlos ins Detail gehen und die Liste je nach Bedarf erweitern. Es schadet aber nicht, wenn man immer hinterfragt, ob man zum Beispiel ein spezielles Gartenwerkzeug, was man nur selten benötigt, nicht vielleicht anderweitig ersetzen kann.

Ansonsten benötigt ihr natürlich noch verschiedene Pflanzbehälter, wie zum Beispiel Blumenkübel oder Blumenampeln, ggf. Pflanzgitter.

Kleiner Tipp am Rande. Wer wie wir etwas gießfaul ist, sollte sich mal die Balkonkästen von Lechuza angucken. Die haben einen eingebauten Wassertank, eine Füllstandsanzeige und einen Überlaufschutz. Sehr praktisch.

Auch Blumenerde sollte nicht fehlen. Unter Umständen ebenfalls passender Blumendünger.

Wer den Platz hat, sollte übrigens mal über ein Hochbeet nachdenken. Wir haben hier vor einiger Zeit das tolle Buch „Gärtnern mit dem Hochbeet” geschenkt bekommen. Das funktioniert natürlich auch im eigenen Garten.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.