search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Was sollte man an einem Skitag alles auf der Piste dabei haben?

An einem Skitag geht man meist früh morgens aus dem Haus und kommt erst nach Liftschluss zurück. Damit ihr beim Packen für den Skitag nichts vergesst, habe ich hier eine kleine Checkliste zusammengestellt. Wer will schon schöne Minuten auf der Piste verpassen, nur weil irgendwas wichtiges zu Hause liegen geblieben ist?
Packliste Skitag

Die Angaben in dieser Packliste sind für 1 Tag gedacht.

Packliste für:
  • Erwachsene
  • Jugendliche

Wenn ihr meine Packliste für den Skiurlaub gelesen und euch daran orientiert habt, solltet ihr zumindest schon mal alles Wichtige vor Ort haben.

Die Liste gilt natürlich genauso für’s Snowboarden oder ähnliche Wintersportarten.

Bekleidung

Skifahren ist Sport und sportliche Aktivitäten bei kalten oder eisigen Bedingungen stellen immer eine zentrale Herausforderung an die Kleidung: Man darf nicht frieren, aber auch nicht so warm angezogen sein, dass man übermäßig schwitzt.

Zusätzlich hat man beim Skifahren eine hohe Variabilität in der Bewegung. Bei der Abfahrt ist man maximal aktiv, während man im Lift zur Ruhe kommt. Wer also auf der Abfahrt stark schwitzt und sich nass in den Lift setzt, wird auf Dauer sicher frieren und keinen großen Spaß haben.

Für derartige Anforderungen bietet sich das Zwiebelprinzip an, da man damit variabel auf die Temperatur bzw. das eigene Empfinden reagieren kann.

Base Layer

  • 1 Ski-Unterwäsche ❄️

    Ich verwende hier entweder kurze Sport-Tights oder kurze Merino-Boxershorts.

  • 1 Sport-BH🚺
  • 1 lange Ski-Unterwäsche❄️

    An sehr kalten Tagen. Trage ich sehr sehr selten, aber da hat jeder sein persönliches Empfinden.

  • 1 Sportshirt (kurzarm)
  • 1 Sportshirt (langarm)❄️

    Ein Longsleeve ist an kalten Tagen super.

  • 1 Skisocke❄️

    Diese sollten im Schuh keine Falten werfen und keine (ungünstigen) Nähte aufweisen. Die Socken sollten auch lang genug sein. Nehmt wirklich dafür gedachte Skisocken und diese nicht zu dick. In der Stricksocke von Oma werdet ihr keinen Spaß haben ?.

Mid Layer

  • 1 Dünnes Fleeceshirt oder Sportjacke ❄️
  • 1 Dickes Fleece- oder Isolationsjacke ❄️ ❄️

    Daune würde ich für sportliche Aktivitäten nicht unbedingt empfehlen, da Daune in der Regel nicht nass/feucht werden darf.

Top Layer

  • 1 Skijacke (mit Kapuze) ❄️

    Für ein gutes Kombinieren mit anderen Schichten würde ich eher eine dünne und leichte Jacke wählen. Die Kapuze sollte idealerweise auch über einen Helm passen.

  • 1 Skihose

    Beim Skifahren unten an den Innenseiten mit Beinschutz, da hier sonst schnell Beschädigungen entstehen.

  • 1 Skihandschuhe❄️

    Wer sich richtig gute Handschuhe gönnen möchte, sollte mal die Hestra Army Leather Heli Ski testen. Mit denen habe ich endlich keine kalten Hände mehr. Sind aber richtig teuer.

    Wer noch stärker friert, kann die Handschuhe auch als Fäustlinge nehmen.

  • Unterhandschuhe ❄️

    Ich nutze super dünne Handschuhe und aus Merinowolle, wenn ich an kalten Tagen oder beim Skifahren fotografiere.

  • 1 Bandana, Multifunktionstuch (Buff)

    Die Dinger sind einfach nur praktisch. Als Kopftuch, Halstuch, Schweißband ? …

  • Skimaske❄️ ❄️

    Für eisige Bedingungen.

Ski-/Snowboardausrüstung

  • Ski oder Snowboard
  • Skischuhe oder Snowboardboots
  • Skistöcke

    Teleskopstöcke finde ich sehr nützlich und die kann man mit Wechseltellern auch für andere Sportarten, z. B. Wandern, nutzen.

    Ich nutze zum Skifahren auch tatsächlich einfach Wanderstöcke mit größeren Tellern.

  • Skihelm

    Mittlerweile fahren ja nur noch wenige ohne und das zurecht. Ich fahre immer mit. Welchen Helm ihr wählt ist gar nicht so wichtig. Zugelassen und geprüfte Helme sollten alle sehr sicher sein. Der Helm muss einfach optimal passen.

  • Schneebrille mit Wechselgläsern (gutes/schlechtes Wetter) ❄️

    Nutze ich bei jedem Wetter. Für schlechtes Wetter habe ich ein eigenes Brillenglas, welches man bequem austauschen kann.

  • Sonnenbrille und Etui 🕶

    Mit gutem UV-Schutz: UVA, UVB, UVC, Blaulicht. Bruchsicher. Anti-Beschlagbeschichtung. Gutes Sichtfeld.

Kleinigkeiten

  • Portemonnaie

    Wer ein ganz kleines Portemonnaie sucht, wird vielleicht wie ich mit dem Elephant E8 Wallet glücklich. Ich nutze das mittlerweile nur noch.

  • Hausschlüssel
  • Handy, Smartphone

    Ohne SIM-Lock

  • Sonnenceme 🕶

    Achtet auf den passenden (hohen) Lichtschutzfaktor! Im Hochgebirge 50+

  • Taschentücher
  • Handwärme-Pad❄️ ❄️

    Können an eiskalten Tagen ganz nett sein. Spenden meist mehrere Stunden Wärme.

Rucksack

Ich fahre immer gerne mit einem kleinen Rucksack. Allein für die Trinkblase lohnt sich das und es gibt ja immer ein paar Sachen, die man bei einem langen Skitag gebrauchen kann, die man nicht überall in den Taschen seiner Jacke verstauen möchte oder kann.

Der Rucksack muss einfach gut und flach am Rücken sitzen. Ein breiter Hüftgurt und ein verstellbarer Brustgurt sind Pflicht. Wenn der Rucksack gut passt, dann stört er auch nicht beim Fahren.

  • Skirucksack

    Für alles, was man auf der Piste benötigt. 8-16 Liter reichen für normales Gepäck sicher aus. Es fährt natürlich nicht jeder gerne mit Rucksack, aber ich habe eigentlich immer einen dabei.

    Ich habe seit ewigkeiten das Dakine Heli Pack mit 12 Litern und bin super zufrieden. Die aktuelle Version hat leider keine gute Trinkschlauchführung mehr und nur noch schmalere Hüftgurte.

  • Trinkblase

    Beim Sport sollte man immer ausreichend trinken. Eine Trinkblase im Rucksack ist einfach genial dafür.

  • Ski-Schloss

    Insbesondere neue Ski werden ja gerne mal geklaut. Ein kleines Schloss kann zumindest den „Mitnahme-Effekt“ verhindern.

  • Minitool/Werkzeug

    Falls man mal die Bindung umstellen möchte o. ä.

  • Weitere Protektoren

    Z. B. Rückenprotektor. Wenn es mal wieder in den Park geht oder man sonst weiteren Schutz für angebracht hält.

  • 1 Mütze ❄️
  • Ersatzkleidung

    Meist einfach ein separates T-Shirt oder ein Longsleeve.

  • Eine Kleinigkeit zu Essen

Für Fotografen und Filmer

Bei kalten Bedingungen sind die Batterien häufig schnell am Ende. Packt also genug Ersatzbatterien ein und verstaut die an einer möglichst warmen Stelle. Wäre ja schade, wenn eurer Kamera an einem perfekten Tag der Saft ausgeht.

  • Digitalkamera

    Ich schleppe häufig meine Kompaktkamera (Canon G15) und meine Spiegelreflex (Nikon D70) mit.

  • Kameratasche
  • Akku und Ersatzakkus
  • Tripod

    Einfach nur praktisch die Dinger.

  • Video-/Actionkamera

    Z. B. GoPro. Ladegerät nicht vergessen.

  • Befestigungen

    Je nach Aktivität gibt es für die verschiedenen Actionkameras diverses nützliches Zubehör.

  • Sonstiges Kamerazubehör

    Z. B. Blitz, Wechselobjektive, Linsen…

Für Touren und Freeriden

Wer bei Skitouren oder beim Freeriden ins nicht gesicherte Gelände geht, sollte sich (nicht nur) mit entsprechender Ausrüstung vorbereiten. Dieses Equipment kann man in der Regel auch gut leihen. Allerdings ist dabei zu beachten, dass ihr den Umgang mit den Geräten beherrschen solltet. Im Notfall kann man nicht erst noch die Gebrauchsanleitung lesen…

  • Lawinenrucksack

    Ggf. legt ihr euch für solche Touren einen Lawinenrucksack zu oder leiht euch den.

  • Lawinenschaufel
  • Lawindensonde
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät)
  • Sonstiges

    Wenn ihr eigene Tourenski und -schuhe habt, nehmt ihr die natürlich. Falls ihr aufsteigen wollt nehmt ggf. Felle mit. Als Snowboarder ggf. einen Teleskopstock oder Schneeschuhe.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.