search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Backpacking in Malaysia und Singapur

Vier Wochen haben wir Backpacking in Malaysia und Singapur gemacht. Eine großartige Reise.

Die wichtigsten Stationen

Kuala Lumpur – Pulau Perhentian Besar – Taman Negara – Cameron Highlands – Penang – Singapur – Tioman – Melaka – Kuala Lumpur

Es hätte sich ggf. angeboten, einen anderen End- als Startpunkt zu haben ;) – z. B. Kuala Lumpur und Singapur.
Für Borneo gab es leider – in den Teilen, die wir (zu zweit) bereisen wollten – eine Reisewarnung, daher haben wir diesen Teil ausgelassen – wäre zeitlich auch kaum drin gewesen.

Wetter

Man sollte noch erwähnen, dass es bei uns kaum geregnet hat (Mitte Juli bis Mitte August) und wir auch nie im Regen Wandern mussten o. ä.
Die Temperaturen lagen meist irgendwo zwischen 30 und 36 Grad. Im Regenwald war – wer hätte das gedacht – die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Ansonsten konnte man es ganz hervorragend aushalten.

Unterkünfte

Wir hatten zwei Unterkünfte vorab gebucht. Die Ankunftsnacht und eine Insel. Ansonsten haben wir alles vor Ort, aber oft auch ein paar Tage im Voraus gebucht. Das war auch in der Regel alles problemlos möglich und man kann seine Route ggf. noch mal anpassen. Bei den Inseln muss man aber schon mal mit größerem Ansturm rechnen. Bei diesen ist es also ggf. ratsam vorab zu buchen.

Verkehrsmittel

Verkehrstechnisch kommt man super klar. Insbesondere das Busnetz (v. a. Fernbusse) ist günstig und gut ausgebaut. Inlandsflüge sind recht günstig. Wir sind hier zweimal mit Air Asia geflogen (30 und 50 Euro pro Person).

Auf jeden Fall Ferienzeiten der Einheimischen berücksichtigen. Hier kann es bei Unterkünften und Verkehrsmitteln ggf. zu Engpässen kommen.

Sonstiges

Die Versorgung mit freiem Wifi ist übrigens super. Ein entsprechendes Smartphone ist also ganz praktisch.

Unserem Eindruck nach, ist Malaysia ein sehr sicheres Reiseland. Wir haben uns nie unwohl oder unsicher gefühlt.

Wer taucht oder Tauchen lernen möchte, dem kann ich Malaysia auch nur empfehlen. Wir haben spontan einen Tauchschein gemacht (4 Tage Kurs). Das war einfach nur großartig. Da man auch vom Ufer mit nur wenigen Metern kleine Korallenbänke erreichen kann, hatten wir übrigens als „Luxusgepäck“ Taucherbrille und Schnorchel mit – kann man aber zumeist auch leihen.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.