search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Packliste für’s Zelten

Camping ist eine der schönsten Arten Urlaub zu machen. Zelten ist da die einfachste Möglichkeit. Damit dein nächster Zelturlaub gelingt, findest du hier unsere praktische Packliste zum Zelten.
Zeltplatz

Die Angaben in dieser Packliste sind für 14 Tage und primär für Erwachsene gedacht.

Packliste für:

Zelten im Camping-Urlaub ist klasse. Direkt in der Natur kann man so richtig schön abschalten. Außerdem kann man fast überall zelten: im Sommerurlaub am Mittelmeer, beim Backpacking, auf Trekking-Tour in einsamer Wildnis, beim Festival natürlich und manch einer zeltet sogar bei Schnee und Eis im Winterurlaub.

Die wichtigsten Utensilien zum Zelten nehmen häufig nicht viel Platz weg. Allerdings können die Unterschiede beim Zelturlaub sehr groß sein. Wer nur mit einem Rucksack, und dann noch allein unterwegs ist, muss sich beim Zelten deutlich stärker einschränken, als jemand, der mit dem eigenen Auto in den zelten fährt.

Diese Packliste ist eher für letztere Zielgruppe gedacht. Aber wer weniger Platz hat, kann die Packliste dennoch als Basis verwenden und sie einfach bearbeiten und an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Zeltplatz

Der Zeltplatz ist quasi das Herzstück deines Zelturlaubs. Irre, was man hier alles an Konstruktionen beobachten kann. Vom einfachen Einmannzelt ohne Regenschutz bis zu Luxus-Zeltplätzen mit allem Schnickschnack. Zelten ist dann eben auch eine persönliche Auslegungssache ?.

Wir haben dir einmal die wichtigsten Dinge aufgelistet, mit denen es sich sehr angenehm campen lässt.

  • Zelt

    Inkl. Verpackung, Heringen, Abspannleinen.

  • zusätzliche Abspannleinen
  • zusätzliche Heringe
  • Pavillon

    Alternativ eine große Plane und ggf. ein paar Zeltstangen, Abspannleinen und Heringe.

  • Hammer
  • Klappspaten
  • Lampe

    Am besten zum Hängen und für’s Zelt geeignet.

  • Mückenkerze
  • Windlicht
  • Wäscheleine
  • Wäscheklammer
  • Wäschebox

    Eine großer Ikea-Beutel ist hier eigentlich ideal ?.

  • Luftmatratze / Isomatte

    Denkt bei einer Luftmatratze auch an das Flickzeug.

  • Luftpumpe

    Wenn ihr beim Camping eine Luftmatratze mitnehmt.

  • Kopfkissen
  • Schlafsack

    Abhängig von der Temperatur ggf. nur ein Inlett oder sogar richtige Bettwäsche.

  • zusätzliche Decke
  • Camping-Dusche
  • Handfeger
  • Mehrfachstecker
  • Steckdosenadapter
  • Verlängerungskabel
  • Picknickdecke

Camping-Küche

Beim Zelten bietet es sich natürlich an im Freien zu kochen ?. Ich finde das auch einfach super. Was ihr alles zum Kochen im Camping-Urlaub braucht ist von vielen Faktoren abhängig:

  • Was wollt ihr alles kochen?
  • Wie gut könnt ihr kochen?
  • Was gibt es an Begebenheiten vor Ort?
  • Wie ist die Verfügbarkeit von Lebensmitteln?
  • Was und wie viel könnt ihr von zu Hause mitnehmen?

Es schadet auf jeden Fall nicht, wenn man eine gute Grundausstattung dabei hat. Wenn man sich platztechnisch stark einschränken kann, kommt man zur Not ebenfalls mit sehr wenigen Utensilien weiter.

  • Camping-Geschirr

    flache Teller, tiefe Teller, Suppenschüsseln, Gläser/Becher, Tassen

  • Camping-Besteck

    Messer, Gabeln, große und kleine Löffel

  • Camping-Kocher

    Am besten ein Gaskocher.

  • Gaskartusche

    Nicht überall bekommt man problemlos Nachschub und einige Systeme sind auch sehr speziell. Achtet bei der Planung darauf.

  • Topf
  • Pfanne
  • Kochlöffel
  • Kochmesser
  • Schälmesser
  • Sparschäler
  • Korkenzieher
  • Dosenöffner
  • Flaschenöffner
  • Salatschüssel
  • Rührschüssel
  • Tupperdose
  • French Press

    Wir nehmen immer gerne die French Press mit, weil die so schön unkompliziert ist. Aber ein Espressokocher ist ebenfalls super.

  • Thermoskanne
  • Spülschüssel
  • Spülbürste
  • Schwamm, Spüllappen
  • Spülmittel
  • Geschirrhandtücher
  • Feuerzeug
  • Müllbeutel

Man kann sich zwar mit der Grundausstattung behelfen, aber wer etwas mehr Platz hat, kann für seine Zeltküche ein paar speziellere Kochutensilien einpacken.

  • Brotmesser
  • Schere
  • Schneebesen
  • Pfannenwender
  • Suppenklelle
  • Schneidebrett
  • Messbecher
  • Topflappen
  • Küchenrolle
  • Gefrierbeutel
  • Frischhaltefolie
  • Alufolie
  • Nudelsieb
  • Wasserkanister
  • Kühlakku
  • Herdplatte

    Wenn ihr ganz viel Platz habt, könnt ihr auch eine kleine elektrische Herdplatte oder eine Doppelplatte mitnehmen. Denkt an das Kabel!

Grillen

Grillen ist eine meiner Lieblingsarten im Zelturlaub zu Kochen. Und dafür muss man nicht immer einfach nur ein Stück Fleisch auf den Grill schmeißen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Grill zum Kochen einzusetzen.

Ich bevorzuge einen Gasgrill.

  • Der ist eigentlich überall erlaubt.
  • Man ist autark, falls es mal keinen Strom gibt.
  • Ein Gasgrill ist recht „sauber“ (Stichwort Holzkohle).
  • Leicht zu bedienen und sehr schnell einsatzbereit.
  • Camping-Grill

    Elektro-Grills sind einfach, haben aber den Nachteil, dass ihr immer Strom benötigt und auch geschmacklich kann man sich darüber streiten. Bei Holzkohle-Grills müsst ihr natürlich zusätzlich die Kohle und Anzünder mitnehmen. Außerdem sind diese nicht auf allen Campingplätzen erlaubt. Ein guter Kompromiss ist ein Gas-Grill.

  • Holzkohle
  • Grillanzünder
  • Feuerzeug
  • Grillzange
  • Alufolie

Basis-Lebensmittel

Grundsätzlich kann ich nur empfehlen, dass ihr euch beim Camping bzw. Zelten möglichst vor Ort mit Lebensmitteln versorgt. Das geht natürlich nicht immer und selbst dann ist eine gewisse Grundausstattung mit den wichtigsten Lebensmitteln eine super Sache.

  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Gewürze

    Zum Beispiel Oregano, Basilikum, Rosmarin, Paprika, Muskatnuss, Zimt usw.

  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Balsamico

    Dunkel und/oder hell.

  • Knoblauch
  • Tomatenmark
  • Reis
  • Nudeln
  • Müsli

    Eine gute Müslimischung kann einem das Leben retten ?. Zur Not kann man die auch mal mit Wasser essen und so hat man wenigstens etwas im Magen.

  • Kaffee

    Je nachdem, wie ihr euren Kaffee zubereitet, müsst ihr entsprechend noch Kaffeefilter o. ä. einpacken.

  • Tee
  • Fertiggerichte

    Ggf. ein paar einfache Fertiggerichte für unterwegs oder wenn es mal schnell gehen muss.

Eure persönliche Ausrüstung zum Zelten

Natürlich müsst ihr die bisherige Aufzählung noch um die Dinge ergänzen, die ihr ganz persönlich benötigt: Kleidung, Hygieneartikel, technisches Equipment, wie eure Fotoausrüstung, usw. Da aber wie schon geschrieben, jeder Zelturlaub ganz unterschiedlich aussehen kann, müsst ihr diese Ausrüstung ebenfalls auf eure Reise abstimmen. Dafür könnt ihr aber viel besser in den anderen Packlisten stöbern, die Basispackliste für Erwachsene oder Kleinkinder nutzen sowie den Packlisten-Generator nutzen. Bei diesem könnt ihr auch auswählen, ob ihr zelten geht.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.