search close facebook instagram twitter google youtube rss comment print edit tip-eat tip-tip tip-sleep tip-packing-list tip-article

Tipp: Knauf UD-Profil an einer Dachschrägen befestigen

Im Obergeschoss haben wir einige Schrägen. Da wir die Decken mit einer Metallunterkonstruktion von Knauf abhängen wollen, ergab sich die Frage, wie man die UD-Profile an einer Dachschrägen montiert. Oder ist das vielleicht gar nicht notwendig?

Die Frage, wie man denn die UD-Profile der Deckenunterkonstruktion an einer Schrägen befestigt, hat uns lange beschäftigt. Man findet nicht gerade viel dazu im Netz und das meiste stammt aus Foren, wo sich die Nutzer gegenseitig widersprechen und andere Lösungen vorschlagen.

Im Prinzip gibt es drei vorherrschende Lösungsvorschläge:

  1. UD-Profil mit einer an die Dachschräge angepassten Unterkonstruktion aus Holz befestigen.
  2. Das Profil einfach in einer Ecke mit Schrauben im 45 Grad Winkel an die Schräge schrauben.
  3. Oder das UD-Profil einfach weglassen.

Um sicherzugehen, habe ich Knauf direkt angeschrieben und um eine Lösung gebeten.

Unterkonstruktion aus Holz

Das klingt erst einmal nach der besten Lösung. Allerdings muss man so eine Konstruktion erst einmal so gut hinbekommen, dass das UD-Profil über die gesamte Wand gleichmäßig verläuft. Gar nicht so einfach, wenn man nicht das richtige Werkzeug besitzt. Und ist ein sicherer Sitz des Profils so entscheidend?

UD-Profil in einer Ecke anschrauben

Das habe ich ja erst für die dümmste Lösung gehalten, da das Profil so nicht wirklich stabil an der Wand befestigt ist und sich noch recht frei bewegen lässt. Aber genau das ist die Lösung, die Knauf unter anderem vorschlägt:

… können Sie es nur so weit festschrauben, wie es in der horizontalen Lage bleibt. Sobald es sich an die Schräge anpassen will, stoppen Sie das Befestigen. Dies reicht aus, um das Profil zu fixieren, eine Lastaufnahme erfolgt hier nicht, da diese an der Deckenabhängung erfolgt.

UD-Profil weglassen

Da das UD-Profil an sich nur eine Art Montagehilfe ist, kann es tatsächlich auch komplett weggelassen werden. Das ist auch der erste Vorschlag gewesen, den Knauf mir direkt zurückgeschrieben hat.

Letztendlich haben wir das auch so gemacht. Ich würde es in Zukunft allerdings mit der zweiten Lösung, Profil in einer Ecke anschrauben, probieren, da es schon Vorteile hat, wenn man bei der späteren Montage der CD-Profile sauber ausgerichtete UD-Profile an allen Seiten hat. Das wird um so wichtiger, je länger die Wand ist.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.

  1. Simon

    Das ist echt mal hilfreich! Genau unser Problem mit passender Lösung, die nicht auf Stammtischmeinungen beruht. DANKE! :-)

    Ich hab irgendwie nur Angst, dass die Wand dann „wackelt“ wenn die Tür mal fester zufliegt (Wind/Zugluft). Wie ist das bei euch? Bewegt sich die Wand ohne das Deckenprofil? Wie habt ihr die CProfile oben befestigt?

    09.04.2020, 12:04 Uhr
    • Olli

      Hallo Simon,

      also wenn man mal von der Montage absieht – einfacheres Ausrichten der Deckenkonstruktion am UD-Profil – ist ohne UD-Profil an der Schrägen bisher alles wunderbar. Die Stabilität der Decke ist dadurch nicht eingeschränkt, die UD-Profile halten ja auch nichts. Sprich auch beim Zuschlagen von Türen o. ä. gibt es hier keine Probleme.
      Ich habe später vor dem Anstrich die Übergänge mit Acryl abgespritzt. Ein elastischer Übergang zwischen den verschiedenen Bauteilen ist sinnvoll, da sich die einzelnen Bauteile ja minimal bewegen. Aber das ist normal und hat nichts mit den fehlenden UD-Profilen zu tun.

      Die CD-Grundprofile haben wir mit Direktabhängern an der Decke befestigt, wir mussten hier keinen großen Abstand zur Decke überbrücken. Die Tragprofile haben wir dann an diesen mit Kreuzverbindern angebracht (kleiner Hinweis dazu: https://zusammenpacken.de/hauskauf/knauf-kreuzverbinder-tipps/).

      Gruß
      Olli

      14.04.2020, 10:04 Uhr